Diese Webseite kann Cookies einsetzen, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen (s. Datenschutzhinweise, auch zur Ablehnung). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Preisverleihung

Jugend Gottesdienst Award

Am 27.11.2020 hat Bischof Stephan Ackermann erstmals den Jugend-Gottesdienst-Award im Bistum Trier verliehen. Vom 1. April bis zum 1. Oktober hatten aus dem gesamten Bistumsgebiet insgesamt 16 Gruppen mit rund 180 Jugendlichen und jungen Erwachsenen daran teilgenommen. Im Rahmen einer digitalen Preisverleihung wurde nicht nur miteinander Gottesdienst gefeiert, sondern auch die Hauptgewinner des Awards bekannt gegeben. Bischof Stephan hob dabei hervor, dass das Bistum der eigentliche Gewinner des Awards sei, „denn wir wurden beschenkt durch den Reichtum an Gottesdienstkonzepten und persönlichen Glaubenszeugnissen, die ihr eingereicht habt. Als Bischof bin ich besonders berührt, mit wie viel Engagement und Herzblut ihr euren Glauben teilt und lebt“. Die Jury hatte sich seit Oktober intensiv mit den Gottesdienstentwürfen auseinandergesetzt und diese auf der Grundlage der im Vorfeld veröffentlichten Kriterien (s.u.) bewertet. 

Die drei Hauptgewinne im Gesamtwert von 2300 Euro gingen an:

  1. Platz (1000 Euro): Nacht des Heiligtums / Schönstatt Jugend (Vallendar) mit einem Gottesdienst zur Liebesbündnisfeier
  2. Platz (800 Euro): Young Spirit Gottesdienste / Pfarreiengemeinschaft Sinzig mit einer Eucharistiefeier zu Röm 12,2
  3. Platz (500 Euro): Jugendkirche MIA / Dekanat Losheim-Wadern (Rappweiler) mit einer Reihe von Filmgottesdiensten für Firmlinge.

 

Den Gewinnern und Euch allen: herzlichen Glückwunsch! 

 

Laudatio 1. Platz

Nacht des Heiligtums - Schönstattbewegung Jugend (Wortgottesdienst mit Anbetung)

"Eine Idee muss Wirklichkeit werden können oder sie ist nur eine eitle Seifenblase."

 

Was auf den ersten Blick nur ein schöner Aphorismus, ein Gedankensplitter des deutschen Schriftstellers Berthold Auerbach ist, hat bei genauerer Betrachtung eine tiefere Bedeutung, die sich auch bei der Siegergruppe unseres Awards wiederfindet. Aus der der Idee, den Glauben und die Liebe Gottes auf eine ganz besondere Art und Weise zu feiern, ist eine Wirklichkeit geworden, die wir als Jury sogar beim reinen Lesen in jedem Element des Gottesdienstes mitspüren und erleben konnten. Die Wirklichkeit, der Gottesdienst, besticht durch seine abwechslungsreichen und doch stringenten Bausteine und überzeugt vor allem durch seine passgenaue Abstimmung auf die Zielgruppe. Gott ist erlebbar und spürbar und feiert den Gottesdienst mit, ebenso wie die Menschen, die mit großer Partizipationsmöglichkeit ein Teil der Gottesdienstwirklichkeit werden können. Das Leben der Mitfeiernden ist fester Teil des Gottesdienstes, sodass der Gottesdienst die Sprache derer spricht die ihn erleben und feiern. Es hat uns alle beeindruckt, dass die Idee der Gruppe sich genau SO im Gottesdienst wiederfindet und Wirklichkeit geworden ist. Alle Kriterien wurden hervorragend umgesetzt und eingebaut, sodass ein Gottesdienst daraus entstanden ist, der sowohl fachlich, inhaltlich aber auch vor allem emotional ein wahrer Sieger ist und nicht bloß eine schöne aber eitle Seifenblase.

 

Anne-Sophie Andries

Abiturientin 2020 Angela-Merici-Gymnasium Trier

Medizinstudentin, Aachem

Laudatio 2. Platz

Young Spirit Gottesdienst - Sinzig (Eucharistiefeier)

Unsere nächsten Preisträger kommen aus einer Pfarreiengemeinschaft im nördlichen Teil des Bistums. An dem Gottesdienst, der von dem engagierten Team eingereicht wurde, hat uns als Jury eine ganze Reihe von Aspekten überzeugt. Da ist zunächst die Vorbereitung zu nennen: Im Rahmen mehrerer Treffen hat sich das Vorbereitungsteam sehr engagiert und geistlich-intensiv mit den Schriftlesungen auseinandergesetzt und sich vom Wort Gottes emotional und existentiell ansprechen lassen. An einem bestimmten „Herzensvers“ blieben die jungen Frauen und Männer schließlich hängen und bauten darauf die gesamte Konzeption des Gottesdienstes sowie die musikalische Gestaltung auf. Neben dieser geisterfüllten Vorbereitungsphase hat uns natürlich auch die Gestaltung selbst beeindruckt: Pfiffige Symbole und lebensnahe Zeichen, selbst verfasste Predigtimpulse, Phasen des Gebets, aber auch Phasen der Stille, sowie eine wohlüberlegte Auswahl alter und neuer Lieder erschufen einen liturgischen Spannungsbogen, der in der gemeinsamen Feier der Eucharistie seinen Höhepunkt fand. Für die vielen jungen und jung gebliebenen Menschen, die den Gottesdienst im Spätsommer dieses Jahres im Freien vor der Kirche mitgefeiert haben, muss dieser Gottesdienst ein sinnliches Erlebnis, aber auch ein spiritueller Trost in dieser Corona-Zeit gewesen sein. Der 2. Preis des „JugendGottesdienstAward“ 2020, also 800,00 € gehen darum verdient an Young Spirit Gottesdienste aus der Pfarreiengemeinschaft Sinzig.

 

Manuel Uder

Deutsches Liturgisches Institut und Chefredakteur der Zeitschrift Gottesdienst

Laudatio 3. Platz

Jugend Kirche MIA - Rappweiler (Jugendandacht)

Ich freue mich sehr, die Laudatio für den dritten Preisträger des Jugendgottesdienst Awards im Bistum Trier halten zu dürfen. Der Preis geht an eine Gruppe, die es versteht, durch einen starken Lebensbezug, einen tollen Spannungsbogen und eine authentische Ausarbeitung junge Menschen zu begeistern und mit dem Glauben in Kontakt zu bringen. An manchen Stellen hätten wir uns eine Vertiefung im Gebet und eine stärkere aktive Beteiligung der Mitfeiernden gewünscht, um die persönliche Gottesbeziehung zu fördern. Besonders beeindruckt hat uns, wie moderne Kunst in den Gottesdienst mit einbezogen wird und dadurch eine tolle Verbindung zur Lebenswelt der Jugendlichen entsteht. Sie können durch den Gottesdienst inspiriert ihren existenziellen Lebensfragen auf den Grund gehen und Fragen zu ihrem eigenen Leben und Glauben reflektieren. Der Preis geht ins schöne Saarland, in die Jugendkirche MIA, nach Rappweiler.

 

Laura Wolff

Referentin für Berufungspastoral

Teilnehmende Gruppen

Zukunftswerkstatt auf der Insel (Pfarreiengemeinschaft Kirchen) - virtuelle Andacht zu Ostern

Jugendkirche MIA (Dekanat Losheim-Wadern, Rappweiler) - MIA-Filmgottesdienste im Rahmen der Firmvorbereitung

Jugend Pfarreinengemeinschaft Rhens, Sprey-Brey,Waldesch - Jugendchristmette "Die größte Geburtstagsparty der Welt"

Messdiener Merchweiler - Wortgottesfeier "Wer bin ich wirklich?"

Nacht des Heiligtums (Schönstatt Jugend, Vallendar) - Liebesbündnisfeier (Andacht im Livestream)

Jugend Pfarreiengemeinschaft Maifeld - digitaler Wortgottesdienst "Into the Nature - Was bedeutet Schöpfung?"

JuGoDi Schmelz - Jugendchristmette "Weltveränderer gesucht!"

Jugendliturgiekreis St. Margaretha Heimbach-Weis-Gladbach - Miserorgottesdienst "Mach was draus: Friday for Future"

Moonlightchurch-Pray  Sing! (Pfarreiengemeinschaft Ochtendung-Kobern) - Engel

Jugendkirche cropport to heaven (Flughafen Hahn) - Katechese und Jugendgottesdienst im Rahmen der Firmvorbereitung

Young Spirit Gottesdienste (Pfarreiengemeinschaft Sinzig) - Eucharistiefeier zu Röm 12,1 "Lasst Euch verwandeln durch die Erneuerung des Denkens"

Messdienerteam Pfarrei Rehlingen - Wortgottesdienst im Freien und bei Sonnenaufgang zum Thema Licht

Katholische Jugend Dillingen - Meet  Greet zum Thema Freundschaft (digitaler Wortgottesdienst)

Jubel.punkt (Studierende Trier) - Lobpreis und Anbetung

Jugend Pfarreinengemeinschaft Saarbrücken - Jugendgottesdienst zum Auftakt der Firmvorbereitung "Abenteuer Firmung - Gottes Geist auf der Spur"

Jugend Pfarreiengemeinschaft Mayen (CIA - Christ in Action) - Wortgottesdienst mit Agapefeier "Unter dem Regenbogen"

 


Was ist ein Gottesdienst?

Voller Leben, persönlich, mitreißend, noch lange in Erinnerung, so können sie sein, Gottesdienste in der katholischen Kirche.
Gottesdienste sind Feste des Lebens. Im Gottesdienst feiern wir die Gegenwart Gottes. Wo Gott ist, da ist Leben. Wo Gott ist,
werde ich persönlich von ihm angesprochen.


Damit das gelingt, gibt es Bausteine, die beim Gottesdienst nicht fehlen dürfen:

• Gemeinschaft
• Wort Gottes
• Stille
• Antwort (Gebete, Lieder, Zeichenhandlungen, …)
• Lebensbezug

Das alles zusammen in einer Feier = Gottesdienst.





Kontakt und Info

Euer Ansprechpartner

Ihr habt Fragen rund um den Jugend-Gottesdient-Award?

 

Nehmt Kontakt auf mit:

 

Domvikar Tim Sturm
Leiter Berufepastoral

Bischöfliches Generalvikariat Trier
Abteilung Jugend ZB 1.6

Mustorstraße 2, 54290 Trier
Tel. 06 51 / 97 71 208
Mobil 01 51 / 21 45 06 27
E-Mail: tim.sturm(at)bistum-trier.de

Unsere Förderer

Verein Andere Zeiten e.V.

Bischof-Stein-Stiftung

Monsignore Gammel Stiftung

Jugendstiftung Bistum Trier

Bischof Dr. Stephan Ackermann

Jugendbischof Dr. Stefan Oster und Jugendkommission DBK

Pax Bank Trier

Familie Meiser

Prinz Michael zu Salm-Salm