Diese Webseite kann Cookies einsetzen, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen (s. Datenschutzhinweise, auch zur Ablehnung). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Service / Downloads

Service / Dowlnloads

Hier findest Du zahlreiche Downloads und Broschüren:

Prävention sexualisierter Gewalt

Broschüre: "Prävention sexualisierter Gewalt"

Die Arbeitshilfe informiert über Änderungen zum Bundeskinderschutzgesetz und hilft bei der Umsetzung dessen, was nun für ehrenamtlich Tätige in der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit zu tun ist. Die Kapitel eins bis drei liefern Hintergrundinformationen über sexualisierte Gewalt, Elemente der Präventionsarbeit und das oben bereits genannte Bundeskinderschutzgesetz und seine Inkraftsetzung. In Kapitel vier und fünf gibt es ganz konkrete Handlungsschritte, die als Haupt- und Ehrenamtliche wichtig sind. In Kapitel sechs und sieben sind nützliche Links und Kontaktadressen sowie wichtige Dokumente zusammengefasst.

 

 

 


Broschüre: "Kinder schützen"

Die Infobroschüre „Kinder schützen“ für (ehrenamtliche) Gruppenleiter_innen in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit können auch bei der Abteilung Jugend bestellt werden.

 

 

 


Broschüre: "Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit"

Informationen/Anregungen/Arbeitsmaterialien

Die Broschüre soll einen Beitrag dazu leisten, Ferienfreizeiten, Gruppenstunden und andere Aktivitäten in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit noch sicherer zu machen, um den Teilnehmenden unvergessliche Erlebnisse zu ermöglichen.

Diese Materialien sensibilisieren für die Rechte von Mädchen und Jungen. Sie regen zum Nachdenken über Veränderungen an; z.B. wenn es darum geht, Spiele so zu gestalten, dass sie die Rechte und Bedürfnisse der Teilnehmenden achten.

Inhalt: Kinderrechte, Schulung von Leitungsteams, Wimmelbilder, Checklisten, Verpflichtungserklärung, Verbesserungsmanagement, Elternarbeit, Materialien. Die Broschüre kann auch bei der Abteilung Jugend direkt bezogen werden.


Verpflichtungserklärung


Verhaltenskodex


Rahmenordnung:

Prävention gegen sexualisierte Gewalt an Minderjährigen und erwachsenen Schutzbefohlenen

Schulungsarbeit

Schulungsarbeit im Bistum Trier

Das Handbuch für die Schulungsarbeit im Bistum Trier (+ Material-CD) kann bei der Abteilung Jugend bezogen werden.

Das Handbuch will einen Beitrag leisten, wichtige Grundlagen für die Schulungsarbeit aufzuzeigen und gemeinsame Qualitätsstandards für die Ausbildung im Bistum Trier zu entwickeln. Es richtet sich an hauptberufliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Schulungsteams, die Schulungen planen und durchführen. Neben einigen grundlegenden Gedanken zu Ausbildungszielen und Ausbildungsverfahren für ehrenamtliche MitarbeiterInnen enthält das Handbuch außerdem Methoden für die Durchführung von Schulungen, mit denen situationsgerechte Schulungsmaßnahmen konzipiert werden können.
Die in diesem Handbuch beschriebenen Inhalte erfüllen die inhaltlichen Qualitätsstandards der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland zum Erwerb der Jugendleiterkarte (Juleica).

 

 


Schulungsarbeit im Bistum Trier – Baustein „Schutz des Kindeswohls“

In der letzten Zeit ist das Thema der Kindeswohlgefährdung im besonderen Maße in den Blickpunkt der Öffentlichkeit geraten, was mitunter an der Berichterstattung über spektakuläre Fälle bzw. Lebenssituationen von misshandelten oder verwahrlosten Kindern in den Medien liegt.
Doch das Thema Kindeswohlgefährdung wird nicht nur von der Öffentlichkeit in den Blick genommen, auch im Fachkreis der Kinder- und Jugendarbeit ist die Debatte neu entfacht, seit der Gesetzgeber durch  Änderungen im Kinder- und Jugendhilfegesetz (im § 8a SGB VIII, § 72a SGB VIII) die Erwartungen und die rechtlichen Vorgaben betreffend des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung präzisiert.
Aufgrund der Aktualität und Wichtigkeit dieses Themas hat die Fachkonferenz Schulung, Ausbildung und Jugendverbandsarbeit im Bistum Trier entschieden, das „Handbuch für die Schulungsarbeit im Bistum Trier“ mit dem Baustein „Schutz des Kindeswohls“ zu ergänzen.
Denn das Wohl der Kinder und Jugendlichen zu schützen, muss das Anliegen aller Aktiven in der Jugendarbeit sein. Dementsprechend heißt es:
Nicht wegschauen, sondern helfen!
Dieser Baustein soll ehrenamtliche GruppenleiterInnen für das Thema Kindeswohl(-gefährdung) sensibilisieren und qualifizieren.

Das Handbuch (inkl. Material-CD) kann bei der Abteilung Jugend angefordert werden.

Zuschüsse

Antrag auf Zuschuss nach dem kirchlichen Jugendplan

Richtlinien über Bistumszuschüsse zu Jugendexerzitien - Einkehrtagen - Religiösen Besinnungstagen

Richtlinien über Bistumszuschüsse zu Maßnahmen der kirchlichen Jugendarbeit

Leitlinien

Leitlinien für das Bistum Trier
 

Arbeitshilfe

Die Arbeitshilfe „Alles was recht ist…“ richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche der kirchlichen Kinder- und Jugend(verbands)arbeit im Bistum Trier, die als Leitungen von Kinder- und Jugendgruppen, Tagesausflügen, Ferienfreizeiten oder als Betreuungspersonen tätig sind. Sie behandelt ein Thema, das – wenngleich nicht das wichtigste für die Kinder- und Jugend(verbands)arbeit – eines ist, das jede und jeden betrifft und einige Kenntnisse für die verantwortungsvolle Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verlangt.

Dabei darf das Thema Recht und Versicherung nicht erst dann angesprochen werden, wenn bereits etwas passiert ist. Die Arbeitshilfe will dazu beitragen, jeden Einzelnen und jede Einzelne anzuregen, sich vor jeder Aktion Gedanken zu machen.

Die Arbeitshilfe kann in der Schulungsarbeit eingesetzt werden bzw. diese sinnvoll ergänzen.

Kinder- und Jugendhilfe

Die katholische Kirche ist einer der großen freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Beim ersten diözesanen Tag der Jugendhilfe im November 2009 haben sich die Einrichtungen und Dienste der Kinder- und Jugendhilfe in katholischer Trägerschaft im Bistum Trier auf Leitlinien und Eckpunkte ihrer Arbeit verständigt. Die wurden von der Bistumsleitung im August 2010 verabschiedet. Sie bieten eine Vergewisserung darüber, auf welchem Fundament kirchliches Handeln in der Kinder- und Jugendhilfe steht und was ihr pastoraler und gesellschaftlicher Auftrag ist. Die Leitlinien tragen zur Formulierung von Entscheidungskriterien für das politische Handeln der katholischen Akteure bei. Sie formulieren Optionen, die die Richtschnur der jugendhilfepolitischen Aktivitäten der katholischen Vertreter_innen in den Gremien und Ausschüssen bilden. Darüber hinaus gibt der Text Anregungen für die Arbeit der Einrichtungen und Dienste, worin Schwerpunkte des Engagements katholischer Kinder- und Jugendhilfe liegen.

Die Broschüre „Kinder- und Jugendhilfe - Leitlinien und Eckpunkte für die Kinder- und Jugendhilfe in katholischer Trägerschaft im Bistum Trier“ kann bei der Abteilung Jugend bezogen werden.